Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken



Ihr Zwerchfell ist Ihr wichtigster Atemmuskel

Im antiken Griechenland glaubte man, dass das Zwerchfell der Sitz der Seele sei. 
Wann kann die Technik angewendet werden?

  • Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule
  • Beschwerden an der Brustwirbelsäule
  • Magenbeschwerden (Reflex, Völlegefühl nach dem Essen, Schluckauf)
  • Atemwegserkrankung
  • Beschwerden während dem Sport (Seitenstechen)
  • Nach Schwangerschaften
  • Schmerzen in der Leiste
  • Vegetative Schmerzen (Schwitzen, leichte Übelkeit, leichter Schwindel, Unwohlsein, Herzklopfen)
  • Innere Unruhe, Ängste, schlechte Konzentration

Auch nach einem Trauma ist es sehr wichtig, dass Zwerchfell zu behandeln.
Tiefe Emotionen werden gelöst und der Heilungsprozess kann weitergeführt werden.